Arbeitnehmerbewertung für Action

Alle Bewertungen für Action lesen

Work-Life-Balance
Vergütung/Leistungen
Jobsicherheit/Karriere
Geschäftsleitung
Arbeitskultur
Action in Bezirk Horn
Verkäuferin (Ehemaliger Mitarbeiter) –  Horn, NÖ20. Juni 2017
Ich arbeitete nur wenige Tage bei Action, wer schon lange im Einzelhandel tätig ist, und fängt dann dort an, der ist entweder geistig anspruchslos oder in Geldnot.

Also, ich fange mal bei den positiven Punkten an:
+ Kollegen grossteils freundlich
+ schnelle und einfache einarbeitung
+ Preise sind wirklich sehr günstig, kommt mir schon fast so vor, also kauft man bei WISH ein.

Nun, hier die negativen Punkte.
- Kunden dürfen NICHT gegrüsst werden (Ausnahme bei der Kassa)
- Kunden dürfen NICHT beraten werden
- Ich MUSS die Kunden um Wechselgeld anbetteln, den wenn das Wechselgeld aus ist, gibts keinen Nachschub.
- Aufgerissene Ware (vor allem Kleidung) darf ich als Mitarbeiter NICHT wegräumen, ich soll es beinhart liegen lassen, egal ob es wie auf dem Schlachtfeld aussieht.
- die Reklamation / Umtausch - Regeln sind der Hammer: Umtausch nur innerhalb 8 Tagen.
- Ich persönlich bin kein Fan davon, wenn sich alle von Anfang an dutzen, fördert vielleicht zwar den Teamgeist, aber es muss jeder für sich selbst wissen ob SIE oder DU, ich finde kein Chef / keine Firma hatt das Recht einem so eine Entscheidung abzunehmen,
- Mitarbeiter Rabatt (LOL) ist 15% ABER auf max.500€ pro Jahr UND der Mitarbeiter Rabatt darf NUR eine halbe Stunde VOR Geschäftsbeginn, und eine halbe Stunde NACH Geschäftsbeginn eingelöst werden.
- Ich darf mich mit der Arbeitskleidung NICHT in der Öffentlichkeit zeigen
- Ich darf keine Familie, Freunde, Bekannten bei der Kassa bedienen (bei diesem Punkt aber ist es bei allen Geschäften, nur wird diese Regel nicht ernst genommen, da dürfte ich ja keinen
  mehr... bedienen)
- Datenklau bei der Einstellung, was die an persönlichen Dokumenten etc haben wollen, ist ja Wahnsinn. (wobei das fast schon bei vielen Firmen so ist.... leider...)
- Die Regalbetreuung, Bitte festhalten: Zuerst wird ''Reste verwertet'' (Überlager), das geht ja noch, aber die neue Lieferung darf erst kurz vor Geschäftsschluss ins Geschäft befördert werden, Die Ware MUSS vor das Regal gestellt werden, wo sich das Produkt befindet - ich darf die Ware aber NICHT in das Regal schlichten! So geht das dann mit 10 bis 20 Container, ALLES vor das Regal stellen, hoffentlich ist inzwischen noch kein Kunde auf die Nase gefallen, so zugestellt was die Regale sind.
- Keiner darf nach Hause gehen bevor alle Container mit neuer Ware ins Geschäft befördert sind = Überstundenzwang
- Eigentlicher Geschäftsbeginn ist 9Uhr, Mitarbeiterbeginn ist um 6Uhr, den nun müssen die Waren was sich VOR dem Regal befinden IN das Regal befördert werden.
- Mitarbeiter dürfen das Büro nicht betreten
- Kassier/in darf eigene Kassa nicht zählen, das wir alles vom Marktleiter gemacht.
- eine Mitarbeiterin wurde vor den Augen der Kunden & Mitarbeiter von einer Marktleiter-Assistentin wortwörtlich zusammengeschissen, da ihr etwas nicht passte.

Als Abschluss würde ich Demjenigen empfehlen, was darüber nachdenkt sich dort zu bewerben, kurz vor Geschäftsschluss vorbeischauen.
  Weniger
Vorteile
Wer wirklich anspruchslos ist oder schnell einen Job braucht, ist hier genau richtig
Nachteile
Die Nachteile in dieser Firma sind nicht auf einer Hand abzählbar.
War diese Bewertung hilfreich?Ja 121Nein 22Melden

Weitere Arbeitnehmerbewertungen für Action

Work-Life-Balance
Vergütung/Leistungen
Jobsicherheit/Karriere
Geschäftsleitung
Arbeitskultur
Hier kann man nur wegen Geldnot arbeiten
Verkauf und Kassa (Ehemaliger Mitarbeiter) –  Kufstein, T8. Juli 2019
Eine anständige freundliche Beratung und aktiver Verkauf am Kunden ist aus Zeitmangel gar nicht möglich. Die Container-Verräumungszeiten sind ordentlich nicht zu schaffen. Man wird nur angetrieben (schneller-weiter-höher).
Jeden Tag andere Pausenzeiten, Dienstplan liegt oft nur für eine Woche im voraus aus.
Mündliche Absprachen werden nicht eingehalten.
15 % !! Miarbeierrabatt nur an Tagen wo man arbeitet und das nur jeweils 10 Min. vor Geschäftsöffnung oder -Schließung.1
Vorteile
15 % Mitarbeiterrabatt?!
Nachteile
unplanbare Arbeitszeiten, jeden Tag andere Pausenzeiten, Akkordarbeit, mündliche Absprachen gelten nichts ...
War diese Bewertung hilfreich?Ja 1Nein 1Melden
Work-Life-Balance
Vergütung/Leistungen
Jobsicherheit/Karriere
Geschäftsleitung
Arbeitskultur
Eine absolute Katastrophe!!!
Ehrenamtliche Mitarbeiterin (Ehemaliger Mitarbeiter) –  Graz25. Jänner 2019
Hab dort kurz gearbeitet man darf keine Ideen zur Verbesserung einführen weil wenn man was richtig macht und höflich ist und was besser weiss passt man den vorgesetzen nicht. Kunden werden unhöflich behandelt wenn man freundlich ist und hilfsbereit zu den kunden heißt es man ist zu langsam und mache die Arbeit schlecht. Wenn man Kinder hat hat man sowieso verloren wenn man keinen hat der auf sie aufpasst. Nur ausnutzung bevor man da unter diesen umständen arbeitet sollte man zuhause bleiben! Man wird von den Vorgesetzten wirklich schlecht behandelt und gemobbt wie beschimpft wenn man besser ist. kann nur sagen Finger weg von den finalen in Graz! Mitarbeiter sind Ok aber auch nicht alle!
Vorteile
Viel auswahl bei den Produkten
Nachteile
Unfreundlich unorganisiert
War diese Bewertung hilfreich?Ja 15Nein 1Melden
Beanspruchtes Unternehmensprofil

Sie möchten wissen, wie es ist hier zu arbeiten?

Stellen Sie Fragen zum Bewerbungsprozess oder zur Arbeit bei Action. Unsere Community antwortet Ihnen gerne.

Stellen Sie eine Frage

Gesamtbewertung

3,2
Basierend auf 883 Bewertungen
5159
4267
3221
297
1139

Bewertungen nach Kategorie

3,2Work-Life-Balance
3,1Vergütung/Leistungen
2,9Jobsicherheit/Karriere
2,8Geschäftsleitung
3,2Unternehmenskultur

Action Bewertungen nach Standort