Wie lange sollte man als Bewerber auf eine Antwort des Unternehmens warten?

Von Indeed Editorial Team

Veröffentlicht am 7. Jänner 2021

Das Indeed Editorial Team besteht aus einem vielfältigen und talentierten Team von Autor*innen, Forscher*innen und Branchenexpert*innen, die Ihnen mithilfe der Daten und Einblicke von Indeed hilfreiche Tipps für Ihre Jobsuche geben.

Die schwierigste Zeit während der Jobsuche ist oft das Warten. Sie haben Ihre Bewerbungsunterlagen zusammengestellt und abgeschickt. Aber nun sind einige Tage oder sogar schon eine Woche vergangen – und Sie haben immer noch keine Antwort. Jetzt stellen Sie sich wahrscheinlich zwei Fragen: Erstens, wie lange soll ich noch warten? Und zweitens, was tue ich in der Zwischenzeit?

Leider lautet die Antwort auf die erste Frage: Es kommt darauf an. Jedenfalls stecken Sie nicht allein in dieser Zwickmühle. Einer aktuellen Umfrage von Indeed zufolge empfanden es 48 % der Befragten „höchst frustrierend“, als Bewerber auf eine Antwort zu warten.¹

Wie lange dauert es, bis man eine Antwort auf eine Bewerbung bekommt?

So ein Bewerbungsprozess scheint sich ewig hinzuziehen, aber bedenken Sie, dass der Arbeitgeber einen anderen Zeitrahmen hat als die Bewerberinnen und Bewerber. Während einige Unternehmen bestimmte Positionen sehr schnell besetzen, lassen sich andere viel Zeit. Die Dringlichkeit, eine Stelle zu besetzen, kann variieren – je nachdem, was gerade im Inneren des Unternehmens passiert.

Tatsächlich machen Jobsuchende ganz unterschiedliche Erfahrungen: 44 % bekommen innerhalb von ein paar Wochen eine Antwort; 37 % innerhalb einer Woche und nur 4 % direkt am nächsten Tag.²

Obwohl das Warten an den Nerven zerrt, sollten Sie geduldig bleiben, wenn der Bewerbungsprozess länger dauert als erwartet. Fokussieren Sie lieber auf die zweite Frage: „Was soll ich tun, während ich warte?“ Das wird Ihren Frust lindern. Hier sind einige lohnenswerte Aktivitäten:

Fassen Sie wenn möglich per E-Mail nach

Wenn Sie die Kontaktdaten des Recruiters oder der verantwortlichen Führungskraft haben, nehmen Sie direkt Kontakt auf und weisen Sie auf Ihre Bewerbung hin. Fassen Sie sich kurz und bleiben Sie höflich. Hier eine einfache Vorlage:

Betreff: Jobanfrage — (Jobbezeichnung)

Sehr geehrte/r Herr/Frau (Name des Recruiters oder der verantwortlichen Führungskraft),

mein Name ist (Ihr Name) und ich bin (Beschreibung Ihres aktuellen oder gewünschten Jobs). Ich schreibe Ihnen, um mein großes Interesse an der Stelle der/des (Jobbezeichnung) bei (Firmenname) auszudrücken.

Auf Grundlage der Stellenbeschreibung bringe ich mit meiner Expertise in (Ihr Fachgebiet) genau die Fähigkeiten und Qualifikationen mit, die Sie suchen. Ich würde mich sehr freuen, mehr über die Stelle zu erfahren.

Im Anhang finden Sie mein Anschreiben und meinen Lebenslauf sowie die Zeugnisse. Ich habe mich auch online beworben.

Vielen Dank für Ihre Zeit und Mühe. Ich würde mich sehr freuen, von Ihnen zu hören.

Mit freundlichen Grüßen

Bewerben Sie sich weiter

Nutzen Sie die Wartezeit, um Ihre Jobsuche auszuweiten und sich auf andere Positionen zu bewerben. So erhöhen Sie Ihre Chancen, einen neuen Job zu finden. Selbst wenn der Job, auf den Sie warten, sich anfühlt wie der perfekte Job, eröffnet Ihnen das Weitersuchen neue Chancen: Schließlich erscheinen jede Sekunde 9,8 neue Stellenanzeigen auf Indeed.³

Praktisch gesehen sind Sie solange auf Jobsuche, bis Sie einen Arbeitsvertrag unterschrieben haben – also, machen Sie einfach weiter mit der Suche und den Bewerbungen. Mit einem Indeed-Kundenkonto behalten Sie ganz einfach den Überblick über alle Stellen, auf die Sie sich beworben haben, sowie den aktuellen Stand jeder Bewerbung.

Ein Indeed Kundenkonto anlegen

Praktizieren Sie Selbstfürsorge

Zuletzt, und das ist vielleicht das Wichtigste: Kümmern Sie sich um sich selbst. Keine Antwort von Unternehmen zu erhalten, ist oft enttäuschend. Nehmen Sie sich die Zeit, um Ihre ganz realen Gefühle von Enttäuschung wahrzunehmen, aber schwelgen Sie nicht darin. Wie auch immer Sie Selbstfürsorge definieren – Zeit mit Freunden und Familie verbringen, Sport treiben, ein Ehrenamt bekleiden oder ein neues Hobby anfangen – finden Sie Wege, sich wohlzufühlen, auch mitten in der Jobjagd.

Rufen Sie sich immer wieder in Erinnerung, dass Ihre Mühe sich auszahlen wird – wenn auch möglicherweise nicht in dem Zeitrahmen, der Ihnen vorschwebt. Tun Sie sich in der Wartephase etwas Gutes, damit Sie positiv in die Zukunft schauen und sich von ihrer besten Seite zeigen können, wenn der ersehnte Anruf kommt.

¹ Indeed-Studie zur Selbstvertrauenskurve, durchgeführt von Decipher/FocusVision (Quelle: n=500)
² Indeed-Studie zur Selbstvertrauenskurve, durchgeführt von Decipher/FocusVision (Quelle: n=500)
³ Indeed-Daten weltweit

Weitere Artikel

  • Das Handbuch für die Jobsuche
  • Was tun, wenn Sie keine Antwort vom Arbeitgeber bekommen?